Formel D

Pre Delivery Inspection (PDI)

Alles aus einer Hand


Pre Delivery Inspection

Formel D unterstützt Hersteller beim vorgelagerten Fuhrparkmanagement mit strukturierten Konzepten für Übergabeinspektionen. An speziell eingerichteten Standorten bereitet der Dienstleister Fahrzeuge für die interne Auslieferung auf und gewährleistet so konstant einen technisch wie optisch einwandfreien Zustand unter Berücksichtigung von herstellerseitigen Richtlinien.

Fahrzeugmanagement

Erfahren Sie hier mehr.

Innerhalb des Produktbereichs Aftersales entwickelt Formel D im Rahmen des Fahrzeugmanagements individuelle Lösungen und setzt diese unter anderem in PDI-Konzepten um. Auf Basis langjähriger Expertise übernimmt Formel D beispielsweise als kompetenter Partner auch die Aufbereitung von Neuwagen für die zeitlich exakt terminierte interne Auslieferung. Dazu können neben den Pkws des Mitarbeiterleasings auch die Flottenfahrzeuge und ihre Überführung zum Zielort im Rahmen der Fahrzeuglogistik zählen.

Umfangreicher Support & transparente Dokumentation

Realisiertes PDI-Konzept

Um Kunden direkt vor Ort die benötigten Kapazitäten bereitstellen zu können, agiert Formel D reaktionsschnell und stellt beispielsweise projektspezifische Teams aus hochqualifiziertem Personal sowie bei Bedarf auch Flächen bereit. Auf diese Weise implementiert der Dienstleister im Rahmen einer PDI routiniert internationale Qualitätsstandards. Das Konzept umfasst zahlreiche Stellplätze, auf denen Formel D die Übergabeinspektion der Fahrzeuge nach einem standardisierten und strukturierten Verfahren durchführt. Darüber hinaus verfügen PDI-Areale über eine komplexe Einrichtung, zu der bedarfsgerechte Systeme für eine detaillierte Endabnahme durch die Qualitätskontrolleure gehören. In Absprache mit dem Kunden werden zudem erweiterte Arbeitsumfänge wie die Montage von Zubehörteilen im Rahmen aufwändiger Individualisierungsmaßnahmen ausgeführt.

Formel D verwendet die aus dem Bereich der Lagerwirtschaft stammende Kanban-Methode zur Steuerung der Prozesse. Sie erlaubt es, die Abläufe der Fahrzeuginspektionen gemäß Herstellerangaben anzupassen. Ein grundlegendes Element von Kanban ist eine flexible Lagerhaltung mit Freiflächen entlang der Fertigung, die Engpässen aktiv und präventiv entgegenwirkt. „Es handelt sich dabei um Ausweichflächen für zahlreiche Fahrzeuge und bei der Planung um eine Vorlaufzeit von über einer halben Woche“, beschreibt Stefan Herrmann, Projektmitarbeiter bei Formel D, die Besonderheiten der Methode. Im Gegensatz zur Vorgehensweise zentral gesteuerter Systeme definieren die Experten den Bestand nicht im Vorfeld, sondern realisieren das Projekt durch ein flexibles und bedarfsgerechtes Handling auf Basis fundierter Prozessstrukturen.

Der Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit den Fortschritt unserer Arbeit zu verfolgen.

Intelligente Synergien & transparente Dokumentation

Gleichzeitig ermöglicht das System die Umsetzung hoher Volumina mit gleichbleibenden Qualitätsstandards. Bei Eingang erhalten die Fahrzeuge eine Auftragskarte, sodass das onlinebasierte System an jeder Station den Status erfasst, Datensätze automatisch alle 30 Sekunden aktualisiert und den Verlauf der Arbeitsschritte kontinuierlich widerspiegelt. Über die bedienerfreundliche Oberfläche greifen die autorisierten Personen, wie beispielsweise kundenseitige Flotten- und Fuhrparkmanager sowie die projektinvolvierten Formel D Mitarbeiter, auf das Netzwerk zu und informieren sich so über den aktuellen Bearbeitungsstand des jeweiligen Fahrzeugs. „Der Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit den Fortschritt unserer Arbeit zu verfolgen. Alle Beteiligten befinden sich folglich auf dem gleichen Wissenstand, wodurch eine gesteigerte Transparenz und verbesserte Kommunikation entsteht“, erläutert Heiko Amma, Projektmanager bei Formel D, den Mehrwert der Kanban-Methode für den Kunden. Die hohen Sicherheitsstandards der Software sichern die sensiblen Daten zuverlässig.

Bei diesem Projekt bringt Formel D vielfältiges Know-how aus unterschiedlichen Produktsegmenten ein. Neben der Expertise in technischer Dokumentation, Fahrzeugtechnik und Logistik nutzen die Spezialisten ihre Erfahrung in den Bereichen Training und Qualitätssicherung. Durch das engmaschige Formel D Standortnetzwerk ergeben sich Synergieeffekte, die einen flexiblen Kompetenz- und Materialaustausch ermöglichen. „Es ist wichtig, dass wir ausschließlich mit qualifiziertem Fachpersonal wie Mechanikern, Karosseriebauern und Lackierern zusammenarbeiten“, erläutert Stefan Hermann. „Diese Vorgehensweise hat sich bewährt und sichert unseren hohen Qualitätsstandard bei allen Abläufen und Aufgaben.“ Die Spezialisten begleiten sämtliche Arbeitsschritte. Sie nehmen die Fahrzeuge entgegen, führen einen detaillierten elektrischen sowie mechanischen Check durch und realisieren die Montage von Zubehör und Anbauteilen. Nach der technischen Übergabeinspektion und vor der Endabnahme erfolgt im Rahmen einer finalen äußeren Kontrolle eine fachgerechte Aufbereitung der Lackierung. Im Anschluss übergeben sie die Fahrzeuge im Just-in-Time-Verfahren, sodass durch schlanke Prozesse freie Kapazitäten beim Kunden generiert werden.

Fachartikel als Download

Pre Delivery Inspection (PDI)

PDF (5,36 MB)

SITEMAP


Unternehmen

Portrait

Standorte

Organisation

Leistungen

Produktentwicklung

Produktion

Aftersales

Referenzen

Karriere

Arbeiten bei Formel D

Einstiegsmöglichkeiten

Stellenangebote

Kontakt