Formel D

Pressemitteilungen

Aktuelles, Informationen, Termine


Formel D am Puls der Automobilindustrie.

Hier finden Sie Nachrichten und Informationen rund um Formel D.

  • 16.06.2020: Formel D Headquarter zieht ins Carlswerk nach Köln

    Formel D Headquarter zieht ins Carlswerk nach Köln

    Troisdorf, 16. Juni 2020. Die Formel D Group hat einen attraktiven neuen Standort für ihr Headquarter gefunden: Die Unternehmensgruppe plant, im Oktober 2020 mit ihrem Hauptsitz aus Troisdorf-Spich in das Drahtlager des Carlswerks nach Köln-Mülheim zu ziehen.

    Fungierte das Carlswerk im vergangenen Jahrhundert als Produktionsstätte für Kabel und Drahtseile, besitzt es heute als angesagtes Mietquartier für Wirtschaft, Kultur und Gastronomie eine große Strahlkraft. Die Location liegt knapp 25 Kilometer vom bisherigen Headquarter in Troisdorf entfernt, ist sowohl vom Flughafen als auch mit dem Auto, dem ICE sowie dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar und bietet kostenlose Parkplätze.

    „Nach 27 Jahren in Troisdorf-Spich ist der Umzug natürlich eine große Veränderung für uns. Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen, sodass der Platz in unserem bisherigen Gebäude knapp geworden ist,“ sagt Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D „Nun freuen wir uns auf die neue Location, die durch ihre Flächenaufteilung neue Möglichkeiten der modernen Arbeitsgestaltung für uns eröffnet.“

    „Das Drahtlager im Carlswerk verfügt über viele flexibel nutzbare Räumlichkeiten zur Arbeit in Teams, eine sehr gute technische Ausstattung und ein attraktives Umfeld mit vielen anderen ambitionierten Unternehmen, Speisemöglichkeiten, Kultur- und Sportangeboten“, hebt Dr. Thomas Klukas, COO bei Formel D, hervor.

    „Darüber hinaus überzeugt der Standort durch seine Kosteneffizienz. Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Start in der Millionenmetropole Köln. Das innovative Umfeld des Carlswerks passt perfekt zu uns“, ergänzt Gian Mario Deligios, CFO bei Formel D.

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Die Unternehmensgruppe entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D heute mehr als 12.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 90 Standorten in 22 Ländern weltweit präsent. Zu den Tochtergesellschaften der Formel D Group gehören CPS Quality, die Formel K GmbH und die Vdynamics GmbH.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

  • 02.06.2020: Dr. Thomas Klukas verstärkt Formel D als COO

    Dr. Thomas Klukas verstärkt Formel D als COO

    Troisdorf, 2. Juni 2020. Die Formel D Group hat ihren Vorstand erweitert: Zum 1. Juni 2020 hat Dr. Thomas Klukas die neu geschaffene Position des Chief Operating Officers (COO) beim Qualitätsdienstleister in der Automobilindustrie übernommen. Der 55-Jährige mit langjähriger internationaler Erfahrung auf verschiedenen Führungspositionen steht ab sofort an der Spitze des operativen Bereichs in der Unternehmensgruppe. Der Formel D Geschäftsführung gehören damit nunmehr Dr. Jürgen Laakmann (CEO), Gian Mario Deligios (CFO) und Dr. Thomas Klukas (COO) an.

    Formel D ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen, hat ihr Service-Portfolio erweitert und zusätzliche internationale Märkte erschlossen. Zugleich wurde die Mitarbeiterzahl in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt. Durch die neue Vorstandsstruktur kann ein noch größerer Fokus auf die Optimierung der Prozesse, die Digitalisierung der Services und die Erweiterung des Produktspektrums gelegt werden.

    Langjährige Erfahrung auf internationalen Führungspositionen

    Thomas Klukas war in den vergangenen 14 Jahren für die SGS SA, einen weltweit führenden Warenprüfkonzern mit Sitz in Genf, in verschiedenen internationalen Führungspositionen, tätig. Als Vorstandsmitglied leitete der promovierte Wirtschaftsingenieur den Bereich Transportation. Zuvor hatte Thomas Klukas verschiedene Seniormanagement-Positionen bei DEKRA SE inne.

    „Formel D hat sich als führender Dienstleister der Automotive Service Industry in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt und besitzt zukunftsweisendes Entwicklungspotenzial auf internationaler Ebene“, betont

    Thomas Klukas. „Ich freue mich insbesondere auf meine neue Herausforderung und wünsche mir, gemeinsam mit dem Formel D Team Impulse zu setzen, die unsere globalen Kunden nachhaltig zum Erfolg führen.“

    „Mit seiner internationalen Erfahrung und seiner ausgezeichneten fachlichen Kompetenz passt Thomas Klukas hervorragend zum Qualitätsdienstleister Formel D. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, ergänzt Dr. Jürgen Laakmann. Der CEO bei Formel D kann sich nun auf die strategische Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe konzentrieren und ist weiterhin für die Integration und Weiterentwicklung neu akquirierter Tochterunternehmen verantwortlich.

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Die Unternehmensgruppe entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D heute mehr als 12.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 90 Standorten in 22 Ländern weltweit präsent. Zu den Tochtergesellschaften der Formel D Group gehören CPS Quality, die Formel K GmbH und die Vdynamics GmbH.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Foto zum Download

  • 08.01.2020: Gian Mario Deligios neuer CFO bei Formel D

    Gian Mario Deligios neuer CFO bei Formel D

    Troisdorf, 8. Januar 2020. Gian Mario Deligios ist seit Beginn des Jahres 2020 neuer Chief Financial Officer (CFO) bei Formel D. Der Finanzmanager, der viele Jahre Erfahrung auf führenden Positionen in der Automobilindustrie mitbringt, folgt damit auf Dr. Knut Michelberger, der seit Juli 2019 interimistisch als CFO tätig war und nun zurück in den Beirat der Unternehmensgruppe wechselt.

    Deligios war zuletzt viereinhalb Jahre lang Group Chief Financial Officer bei Witte Automotive, einem Experten für Schließ- und Verriegelungstechnik. Zuvor bekleidete der 52-Jährige, der die deutsche und die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, unter anderem drei Jahre lang bei der BOA Group und zehn Jahre lang bei Johnson Controls Inc. bzw. der C. Rob. Hammerstein (CRH) Group führende Posten, unter anderem jeweils als Group Chief Financial Officer und als Managing Director.

    „Mit Gian Mario Deligios verstärkt uns ein erfahrener und erfolgreicher Finanzmanager, der über große Expertise in der Automobilindustrie verfügt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei Dr. Knut Michelberger für seinen hervorragenden Einsatz als Interims-CFO.“

    Auch Deligios blickt seiner neuen Aufgabe positiv entgegen. „Formel D hat sich in den vergangenen Jahren weltweit hervorragend entwickelt und sich eine gute Ausgangslage für die vielen Herausforderungen in der Automobilbranche geschaffen. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Jahren gemeinsam noch viel bewegen werden“, betont der Diplom-Ökonom.

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D heute mehr als 12.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 90 Standorten in 22 Ländern weltweit präsent. Zu den Tochtergesellschaften der Formel D Unternehmensgruppe gehören die Formel K GmbH, CPS Quality und die Vdynamics GmbH. Der Geschäftsleitung steht Dr. Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Portraitfoto Gian Mario Deligios zum Download

  • 09.10.2019: Formel D schließt Übernahme von CPS Quality ab und freut sich auf gemeinsamen Messeauftritt in Paris

    Formel D schließt Übernahme von CPS Quality ab und freut sich auf gemeinsamen Messeauftritt in Paris

    Troisdorf, 09.10.2019. Die Formel D Unternehmensgruppe hat die Übernahme des französischen Qualitätsdienstleisters CPS Quality nach der Zustimmung der Kartellbehörden erfolgreich abgeschlossen. CPS Quality wird weiterhin unter ihrem bestehenden Namen in Frankreich, Belgien und Marokko tätig sein. In Rumänien, Ungarn und der Türkei firmiert CPS Quality fortan als Formel D.

    „Mit der Übernahme von CPS Quality können wir unseren Kunden eine erhöhte globale Präsenz und daraus resultierend schnellere Reaktionszeiten sowie mehr Flexibilität bei gleichbleibend hohen Qualitätsstandards anbieten“, freut sich Dr. Jürgen Laakmann, CEO der Formel D Unternehmensgruppe.

    Gemeinsamer Auftritt auf der Equip Auto 2019 in Paris

    Bereits vom 15. bis 19. Oktober 2019 werden Formel D und CPS Quality auf der Equip Auto Paris 2019 erstmals gemeinsam bei einer Automobilmesse auftreten. Dort werden mehr als 800 internationale Aussteller ihre Produkte aus den Bereichen Aftersales und Mobilitätsservices präsentieren, was perfekt zur multinationalen Ausrichtung der Formel D Unternehmensgruppe passt. „Die Equip Auto Paris ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, die erweiterten Möglichkeiten von Formel D nach der Übernahme von CPS Quality einem breiten Fachpublikum vorzustellen", sagt Dr. Jürgen Laakmann. „Sowohl CPS als auch Formel D freuen sich darauf, ihr hochwertiges Portfolio gemeinsam in Paris zu zeigen".

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Die Unternehmensgruppe entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D nun mehr als 12.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 90 Standorten in 22 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung steht Dr. Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Foto 1 zum Download

    Foto 2 zum Download

  • 30.09.2019: Formel D übernimmt Vdynamics GmbH

    Formel D übernimmt Vdynamics GmbH

    Unternehmensgruppe erweitert Angebotsspektrum im Bereich Fahrzeugerprobung und Absicherung

    Troisdorf, 30. September 2019. Die Formel D Unternehmensgruppe hat die Übernahme der Vdynamics GmbH abgeschlossen. Durch die Integration des Münchner Ingenieurdienstleisters mit Schwerpunkt auf der physischen und virtuellen Erprobung von Automotive-Software sowie ECUs (Steuergeräten) stärkt Formel D ihre Marktposition in der Produktentwicklung, insbesondere in den Bereichen Erprobung und Absicherung. Somit kann die Unternehmensgruppe ihren Kunden eine noch breitere Lösungspalette anbieten. Vdynamics wird nach der Integration weiterhin unter ihrem eigenen Namen tätig sein.

    Die Vdynamics GmbH beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, darunter überwiegend Ingenieure. Das 2012 gegründete Unternehmen mit Standorten in München und Ravensburg bietet neben hoher Ingenieurkompetenz auch proprietäre Softwarelösungen. Ihre zertifizierten Prüfprozesse führt Vdynamics an hochmodernen, prototypenangepassten Prüfeinrichtungen durch und nutzt 3.500 m² Werkstatt- sowie 2.500 m² Büroflächen.

    Durch die Übernahme von Vdynamics in die Unternehmensgruppe erweitert Formel D ihr Portfolio in den Bereichen Testing und Absicherung. Dort unterstützt die Unternehmensgruppe ihre Kunden bereits in den Bereichen Fahrzeugaufbau, Umrüstung, Tarnung, Flottenmanagement, bei der Bereitstellung von Erprobungsstützpunkten sowie beim Erprobungsbetrieb einschließlich der technischen Betreuung der Fahrzeuge. „Wir bauen nun unter anderem unser Know-how im Bereich des virtuellen Testings und der Software-Absicherung aus und freuen uns, dabei ab sofort auf den hohen Erfahrungsschatz von Vdynamics zurückgreifen zu können“, betont Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Der Markt fordert von den OEMs die Ausweitung der Variantenvielfalt und die Entwicklung neuer Technologien wie Elektromobilität und Autonomes Fahren in immer kürzeren Zyklen. Bei diesen Herausforderungen stehen wir ihnen mit unseren Leistungen als starker Partner zur Seite.“

    „Ich freue mich, dass Vdynamics mit Formel D den idealen Partner für ihre weitere positive Entwicklung gefunden hat“, so Michael Martin, Gründer der Vdynamics GmbH und Unternehmer mit rund 30 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie, der der Unternehmensgruppe in den kommenden Jahren als Berater tatkräftig zur Seite stehen wird.

    Über Formel D

    Formel D ist der weltweit aktive Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D heute mehr als 10.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 80 Standorten in 20 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Dr. Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Foto zum Download

  • 11.07.2019: Formel D stärkt Marktposition durch Übernahme von CPS Quality

    Formel D stärkt Marktposition durch Übernahme von CPS Quality

    Troisdorf, 11. Juli 2019. Formel D, ein weltweit aktiver Dienstleister für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Automobil- und Zulieferindustrie, hat heute die Vereinbarung zur Übernahme von CPS Quality unterzeichnet. Der international tätige Qualitätsdienstleister mit Hauptsitz in Frankreich wird in die Formel D Unternehmensgruppe eingegliedert, aber unter seinem bisherigen Namen weiter tätig sein. Über finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

    CPS Quality beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf Qualitätskontrollen mit Schwerpunkt in der Automobilindustrie. Besonders erfolgreich vertreten ist das im Jahr 2004 gegründete Unternehmen in Frankreich, Belgien, Ungarn, Rumänien, der Türkei und Marokko. Die Übernahme von CPS Quality ermöglicht es beiden Unternehmen, ihre regionale Präsenz in unterschiedlichen Ländern zu erweitern und ihren bestehenden Kunden in diesen neuen Märkten ein erweitertes Dienstleistungsportfolio anbieten zu können.

    Wachstumskurs gemeinsam fortsetzen

    „Wir freuen uns sehr, die jeweiligen Stärken von Formel D und CPS Quality zusammenzubringen, was zu einer starken Marktposition, einer erhöhten globalen Präsenz und einer verbesserten Flexibilität führt“, sagt Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Formel D und CPS Quality verbindet die Leidenschaft für das Automobil und die Projekte unserer Kunden. Zudem konnten beide Unternehmen in den vergangenen Jahren aufgrund ihrer Professionalität, Zuverlässigkeit und ihres Teamspirits starke Wachstumsraten erreichen. Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam noch erfolgreicher wachsen und die Bedürfnisse unserer Kunden bedienen werden.“

    Auch Stéphane Perrot, Geschäftsführer und derzeitiger Eigentümer von CPS Quality, freut sich auf den gemeinsamen Weg: „Mit Formel D gewinnen wir einen starken und erfahrenen Partner an unserer Seite, der uns mit seinem Know-how und seinem weltweiten Netzwerk unterstützen kann, neue Länder und Märkte zu erschließen.“

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D heute mehr als 10.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 80 Standorten in 20 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung steht Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Foto zum Download

  • 08.11.2018: Formel D Team nun mehr als 10.000 Menschen stark

    Formel D Team nun mehr als 10.000 Menschen stark

    Troisdorf, 8. November 2018. Formel D hat im Jahr ihres 25-jährigen Jubiläums nun auch die 10.000-Mitarbeiter-Marke überschritten. Sandra Lopez Moya heißt die „Jubiläumskollegin“, die in ihrer ersten Arbeitswoche in Stratford upon Avon (UK) gemeinsam mit ihren neuen Kollegen von José Luis Estévez (Vice President Western Europe, Formel D) und Neil Davies (Director Operations UK, Formel D) mit einer Torte überrascht wurde.

    Ihren Start bei Formel D wird Sandra Lopez Moya so schnell nicht vergessen. Die neu beschäftigte Recruiterin wurde von Director Neil Davies und Vice President José Luis Estévez mit einer Torte empfangen, die sie anschließend gemeinsam mit ihren neuen Kollegen genießen konnte. Der Grund für den XXL-Kuchen war die Tatsache, dass das Formel D Team dank Lopez Moya nun 10.000 Menschen stark ist. „Ich freue mich sehr über diese tolle Überraschung“, sagt die 27-jährige Spanierin. „Ich bin hier von allen Kollegen super aufgenommen worden und sehr glücklich über die Chance, für Formel D zu arbeiten.“

    Erfolgreiches Jahr in UK

    Auch Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D, ist erfreut über das runde Mitarbeiterzahl-Jubiläum. „Der hervorragende Einsatz unserer Mitarbeiter auf der ganzen Welt ist die Grundlage für unseren erfolgreichen Weg des Wachstums. Ich freue mich sehr, dass wir bei Formel D ein solch starkes und nun sogar fünfstelliges Team im Rücken haben“, so Dr. Laakmann. „In UK liegt ein ganz besonders erfolgreiches Jahr hinter uns. Aufgrund eines gewonnenen Großprojektes konnten wir hier unsere Mitarbeiterzahl von 300 auf 600 verdoppeln.“

    Über Formel D

    Formel D ist der weltweit aktive Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. 1993 in Troisdorf bei Köln gegründet, beschäftigt Formel D heute mehr als 10.000 Mitarbeiter und ist mit mehr als 80 Standorten in 20 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 996 226 │ F +49 2241 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Foto zum Download

    Pressemitteilung zum Download

  • 02.07.2018: Bonjour, Formel D!

    Bonjour, Formel D!

    Automobil-Servicedienstleister eröffnet erste Niederlassung in Frankreich

    Troisdorf, 2. Juli 2018. Formel D bietet ihr umfangreiches Produktportfolio ab sofort auch von einem eigenen lokalen Standort in Frankreich an. Die Unternehmensgruppe hat ihre erste französische Niederlassung eröffnet.

    Damit ist Frankreich das zwanzigste Land, in dem Formel D mit einer eigenen Landesgesellschaft vertreten ist. „Unser Engagement in Frankreich ist ein wichtiger Schritt im Rahmen unserer globalen Wachstumsstrategie“, sagt Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Wir wollen unsere Kunden weltweit betreuen und freuen uns, dass wir dies nun auch in einer weiteren wichtigen Automobilnation umsetzen können.“

    Die operative Leitung vor Ort hat Claude Roy. Der erfahrene Fachmann, der bereits bei verschiedenen Unternehmen der Automobilbranche in leitenden Positionen tätig war, fungiert für Formel D Frankreich als Director Operations. „Die französische Automobillandschaft bietet ein großes Potenzial“, betont Roy. „Ich freue mich darauf, die Formel D Präsenz in Frankreich mit aufzubauen und hier Projekte gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreich durchzuführen.“

    Die ersten Projekte vor Ort setzt Formel D bereits mit seinen Teams um. Dabei ist es von Vorteil, dass die Unternehmensgruppe zahlreiche Kunden im nahegelegenen Südwesten Deutschlands betreut und somit auf eine gute Infrastruktur sowie ein funktionierendes Netzwerk zurückgreifen kann.

    Die Etablierung neuer Projekte eröffnet nun jedoch ganz andere Möglichkeiten vor Ort. Somit verfügt der Servicedienstleister über eine gute Ausgangslage, die französischen OEMs und Zulieferer bereits heute optimal unterstützen zu können.

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln beschäftigt mehr als 9.000 Mitarbeiter und ist mit über 80 Standorten in 20 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt

    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 / 996 226 │ F +49 2241 / 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Porträt Claude Roy zum Download

  • 14.05.2018: Formel D wird Testsieger bei Focus Money Studie „Höchste Reputation“

    Formel D wird Testsieger bei Focus Money Studie „Höchste Reputation“

    Dienstleister belegt Platz eins in der Kategorie Automobilzulieferer

    Troisdorf, 14. Mai 2018. Spitzenplatzierung für Formel D: Das renommierte Wirtschaftsmagazin Focus Money hat den global tätigen Servicedienstleister als Testsieger in der Kategorie Automobilzulieferer ausgezeichnet.

    Für die jährliche Studie zur höchsten Reputation bei Kunden und Verbrauchern untersuchte das Institut Deutschland Test Daten der 5.000 größten Unternehmen Deutschlands aus mehr als 140 Branchen. Grundlage für die Auswertung waren die Themengebiete Management, Nachhaltigkeit, Produkt, Service, Leistung als Arbeitgeber und Wirtschaftlichkeit.

    „Dieses Ergebnis ist eine tolle Bestätigung für unsere erfolgreiche Arbeit“, betont Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Wir freuen uns sehr über die hohe Reputation bei unseren Kunden und wollen dafür sorgen, dass wir in diesem Bereich auch zukünftig Bestnoten erhalten.“

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln beschäftigt mehr als 9.000 Mitarbeiter und ist mit über 80 Standorten in 19 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung steht Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt

    Formel D Unternehmensgruppe
    Thomas Hemmerle, Corporate Communications und PR
    T +49 2241 / 996 226 │ F +49 2241 / 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung zum Download

    Testbericht zum Download

  • 03.04.2018: Sami Sagur ist neuer CFO bei Formel D

    Sami Sagur ist neuer CFO bei Formel D

    Dr. Knut Michelberger wechselt in den Beirat

    Troisdorf, 3. April 2018. Sami Sagur hat zum 1. April 2018 die Position des CFO bei Formel D übernommen. Damit tritt der erfahrene Finanzmanager die Nachfolge von Dr. Knut Michelberger an, der die Position interimsweise im September 2017 übernommen hatte und nun in den Formel D Beirat wechselt.

    Sami Sagur war zuletzt fünf Jahre erfolgreich als Group Chief Financial Officer in der Geschäftsführung der FEV Gruppe, einem global agierenden Entwicklungsdienstleister für Verbrennungsmotoren und Fahrzeugtechnik, tätig. Zuvor hatte der 44-Jährige Führungspositionen bei international erfolgreichen Unternehmen in verschiedenen Branchen inne, unter anderem bei Schlecker, Porsche, Merckle und Hugo Boss.

    Langjährige Erfahrung in der Automobilindustrie

    „Mit Sami Sagur verstärkt uns ein kompetenter Finanzfachmann, der bereits für mehrere internationale Unternehmen erfolgreich gearbeitet hat und sich in der Automobilindustrie bestens auskennt“, sagt Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Ganz herzlich bedanken möchte ich mich auch bei Dr. Knut Michelberger, der als Interims-CFO hervorragende Arbeit geleistet hat.“

    „Formel D bietet ein hinsichtlich der Breite einzigartiges Produktportfolio und hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt“, so Sami Sagur. „Ich freue mich auf die Herausforderung, die die Position als neuer CFO mit sich bringt, und bin zuversichtlich, dass wir den Erfolgskurs fortsetzen werden.“

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln beschäftigt mehr als 9.000 Mitarbeiter und ist mit über 80 Standorten in 19 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt

    Formel D Unternehmensgruppe

    Katharina Breuer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    T +49 2241 / 996 222 │ F +49 2241 / 996 8720

    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung als PDF downloaden

    Porträtfoto Sami Sagur zum Download

  • 17.10.2017: Dinggui Gao übernimmt Geschäftsführung der Formel D China

    Dinggui Gao übernimmt Geschäftsführung der Formel D China

    Unternehmen setzt in China weiter auf Wachstum

    International erfahrener Manager soll Marktposition der Formel D in China ausbauen

    Troisdorf, 17. Oktober 2017. Dinggui Gao übernimmt mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der Formel D China. Die Ernennung des international erfahrenen Wirtschaftsmanagers unterstreicht das Ziel des globalen Serviceanbieters für die Automobil- und Zulieferindustrie, seine Präsenz auf dem chinesischen Markt weiter zu stärken.

    Als Geschäftsführer der Formel D China bringt der 53-jährige studierte Maschinenbauer seine umfassenden Erfahrungen bei global agierenden Unternehmen bei Formel D ein. Dinggui Gao war zuvor als Präsident von Sandvik Construction im schwedischen Unternehmen Sandvik AB tätig, als Vizepräsident der Sinotruk Ltd. mit Firmensitz in Hongkong sowie in verschiedenen Führungspositionen unter anderem bei Bosch, Honeywell und Eagle Ottawa. Der erfahrene Ingenieur soll das Geschäft der Firmengruppe im Wachstumsmarkt China weiter ausbauen.

    „Im asiatischen Raum bietet vor allem China noch immer großes Potenzial für Formel D. Durch die neu geschaffene Position realisieren wir optimale Rahmenbedingungen, um dort weiter zu wachsen“, sagt Dr. Jürgen Laakmann, CEO bei Formel D. „Mit Dinggui Gao haben wir die zusätzliche Expertise, um unsere Prozesse und Strukturen auf dem chinesischen Markt weiter zu optimieren und unsere Position auszubauen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

    „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Formel D, das Geschäft in China voranzutreiben“, sagt Dinggui Gao, Geschäftsführer der Formel D China. „Ich bin überzeugt, dass Formel D hervorragend aufgestellt ist, um die Chancen auf dem dynamisch wachsenden Markt in China zu ergreifen und die besten Lösungen für unsere Kunden zu liefern.“

    Zukunftsorientiert und kundennah

    Derzeit erwirtschaftet Formel D ihren Umsatz hauptsächlich in Europa. Insbesondere in China und den USA sieht das Unternehmen Möglichkeiten, weiter zu wachsen. China entwickelte sich über die letzten Jahre zu einem Kernmarkt für Automobilhersteller und stellt mit seinem extrem dynamischen Markt auch Dienstleister wie Formel D vor stetig neue Anforderungen. Nicht zuletzt durch das Engagement von Dinggui Gao ist die Unternehmensgruppe bestens aufgestellt, um im engen Austausch mit ihren Kunden Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen zu entwickeln sowie neue Marktpotenziale zu erschließen.

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter und ist mit über 80 Standorten in 19 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt

    Formel D Unternehmensgruppe
    Katharina Breuer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 / 996 222 │ F +49 2241 / 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung als PDF downloaden

    Porträtfoto Dinggui Gao zum Download

  • 11.09.2017: Formel D auf der IAA Pkw 2017

    Formel D auf der IAA Pkw 2017

    Umfassendes Portfolio zur Qualitätssicherung sowie Lieferantensymposium zu aktuellen Herausforderungen der Branche am 18. September

    Troisdorf, 11. September 2017 – Als globaler Serviceanbieter für die Automobil- und Zulieferindustrie präsentiert sich Formel D auch in diesem Jahr vom 14. bis 24. September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Mit Fokus auf das Thema Qualitätssicherung bietet der Dienstleister Besuchern und Fachpublikum in Halle 4.0 am Stand B04 Einblicke in sein umfangreiches Portfolio.

    „Zukunft erleben“ lautet das Motto der 67. IAA-Ausgabe. Namhafte Unternehmen der weltweiten Automobilindustrie präsentieren unter anderem ihre Konzepte zum vernetzten und automatisierten Fahren sowie zu neuen Mobilitätsformen. Ganz in diesem Sinne zeigt Formel D an ihrem Stand neben Antworten auf aktuelle Herausforderungen des Marktes auch proaktive Lösungen für die künftige Unterstützung von Herstellern und Zulieferern. Zur Darstellung ihres umfassenden Dienstleistungsportfolios nutzt die Unternehmensgruppe einen Mix aus klassischen und interaktiven Präsentationselementen wie beispielsweise detaillierte Miniaturwelten, Schaukästen und Bildschirme.

    Qualität im Detail

    Besucher der Fachmesse erhalten am Formel D Stand einen Überblick über die Kompetenzen der Unternehmensgruppe mit dem Fokus auf Qualitätssicherung entlang der automobilen Wertschöpfungskette. Verschiedene, eigens für die Messe gestaltete Miniaturwelten veranschaulichen ausgewählte Formel D Konzepte. Der Modellbau stellt die Abläufe und Implementierungsmöglichkeiten in übersichtlicher Form dar und zeigt darüber hinaus die Flexibilität der entsprechenden Konzepte im Hinblick auf den jeweiligen Kundenbedarf. Ergänzende Videoformate wie Image- oder Referenzfilme der Unternehmensgruppe sowie Schaukästen zu den Themen Vehicle, Parts und Service Readiness runden den Messestand ab. Die Formel D Experten freuen sich darauf, Besuchern einzelne Projekte detaillierter zu erläutern und auf einen regen Austausch mit ihnen.

    Raum für Austausch

    Wie bei der vergangenen Ausgabe veranstaltet Formel D auch in diesem Jahr im Rahmen der IAA ein Lieferantensymposium und unterstützt des Weiteren mit praxisnahen Einblicken in den Berufsalltag die Initiative „GoIng“ des Verbandes der Automobilindustrie zur aktiven Nachwuchsförderung. Unter dem Motto „Aktuelle Herausforderungen im Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie“ widmet sich die Unternehmensgruppe bei ihrem Symposium derzeitigen wie künftigen Trends.

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter und ist mit über 80 Standorten in 19 Ländern weltweit präsent. Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Dr. Jürgen Laakmann als CEO vor.

    Pressekontakt

    Formel D Unternehmensgruppe
    Katharina Breuer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 / 996 222 │ F +49 2241 / 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung als PDF downloaden

  • 31.07.2017: Formel D ernennt Dr. Jürgen Laakmann zum CEO und stellt Weichen für weiteres Wachstum

    Formel D ernennt Dr. Jürgen Laakmann zum CEO und stellt Weichen für weiteres Wachstum

    Troisdorf, 31. Juli 2017 - Formel D, ein globaler Serviceanbieter für die Automobil- und Zuliefererindustrie, hat heute die Ernennung von Dr. Jürgen Laakmann zum CEO bekannt gegeben. Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren mit durchschnittlich 17 Prozent pro Jahr deutlich stärker als der Markt gewachsen und ist mittlerweile global präsent. Um auch weiterhin die ambitionierte Wachstumsstrategie von Formel D umzusetzen, führt das Unternehmen eine neue, moderne Struktur mit einem CEO ein, der das Managementteam leiten wird.

    Vor dem Hintergrund dieser strukturellen Veränderung haben sich Dr. Holger Jené, Mitglied der Geschäftsführung von Formel D, und Claus Niedworok, CFO von Formel D, dazu entschieden, das Unternehmen einvernehmlich zu verlassen. Bis zu seinem Austritt wird Claus Niedworok gemeinsam mit Dr. Jürgen Laakmann einen geregelten Übergang sicherstellen.

    Mit der neuen, fokussierten Führungsstruktur mit einem CEO an der Spitze stellt Formel D nun die Weichen, um sein volles Wachstumspotenzial noch besser erschließen zu können. Formel D bietet seinen Kunden in der Automobilindustrie ein breites Angebot an Test- und Prüfdienstleistungen. Von seinen Wettbewerbern hebt sich Formel D durch seine globale Reichweite, die guten Beziehungen zu Premium-Kunden sowie das einzigartig umfassende Serviceangebot ab. Derzeit erwirtschaftet Formel D etwa 75 Prozent seines Umsatzes in Europa. Insbesondere in Asien und den USA sieht das Unternehmen erhebliches Potential, seine Präsenz auszubauen. Darüber hinaus bietet der fragmentierte Markt weitere Wachstumschancen durch M&A-Transaktionen.

    Dr. Jürgen Laakmann, der mit sofortiger Wirkung die Rolle des alleinigen CEO übernimmt, wechselte 2002 zu Formel D. Seit 2005 ist der promovierte Maschinenbauer Mitglied der Geschäftsführung mit derzeitiger Verantwortung für die Regionen Deutschland und Americas.

    Dr. Jürgen Laakmann sagte: „Die Ernennung zum CEO von Formel D ist für mich Ehre und Verpflichtung zugleich. Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Formel D ist hervorragend aufgestellt und hat sehr kompetente und motivierte Mitarbeiter. Ich bin überzeugt, dass wir mit Unterstützung unserer Haupteigner 3i und CITIC Capital die Wachstumschancen, die sich uns vor allem international bieten, konsequent ergreifen werden.“

    Ralph Heck, designierter Vorsitzender des Beirats von Formel D, erklärte: „Jürgen Laakmann genießt bei den Mitarbeitern von Formel D ein hohes Ansehen und verfügt über eine beindruckende Erfolgsbilanz im Unternehmen. Wir freuen uns sehr, dass er nun als CEO die nächste Wachstumsphase von Formel D einläutet. Gleichzeitig möchten wir Holger Jené und Claus Niedworok für ihren unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz in den vergangenen Jahren danken. Sie haben ganz wesentlich dazu beigetragen, dass sich Formel D außerordentlich gut weiterentwickelt und seine globale Präsenz ausgebaut hat. Der Beirat wünscht Holger Jené und Claus Niedworok für ihren beruflichen und persönlichen Weg alles Gute.“

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Katharina Breuer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 / 996 222 │ F +49 2241 / 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Über Formel D

    Formel D ist ein weltweit aktiver Dienstleister der Automobil- und Zulieferindustrie. Das Unternehmen entwickelt Konzepte und skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Aftersales. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter und ist mit über 80 Standorten in 19 Ländern weltweit präsent.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.formeld.com

    Pressemitteilung als PDF downloaden

    Porträtfoto CEO Jürgen Laakmann zum Download:

    High Resolution

    Low Resolution

  • 12.05.2017: Neuer Eigentümer bei Formel D

    Neuer Eigentümer bei Formel D: 3i investiert in Formel D

    Weichen für weiteres Wachstum sind gestellt

    Troisdorf, 12. Mai 2017 - Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG), Frankfurt, sowie der von der DBAG verwaltete Private-Equity-Fonds DBAG Fund V haben ihre Anteile an der Troisdorfer Formel D GmbH am 12. Mai 2017 an die 3i Group plc („3i“) veräußert, die nun neuer Hauptgesellschafter des Unternehmens ist. Formel D ist ein weltweit agierender, auf die Automobilbranche spezialisierter Dienstleister für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Über den Kaufpreis haben die Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

    3i ist eine Investmentgesellschaft mit zwei komplementären Geschäftsbereichen, Private Equity und Infrastruktur, die sich auf Investments in den Kernmärkten Nordeuropa und Nordamerika fokussiert. 3i bietet Investmentlösungen für Unternehmen an, die sich in einer Wachstumsphase befinden und unterstützt internationale Wachstumspläne, indem die Investmentgesellschaft Zugang zu ihrem Netzwerk und ihrer Expertise bereitstellt.

    Das langjährige Managementteam von Formel D wird auch unter dem neuen Hauptanteilseigner Mitgesellschafter bleiben. Geschäftsführer Claus Niedworok: „Mit 3i haben wir einen starken Eigentümer an Bord, mit dem wir unsere globale Wachstumsstrategie weiter erfolgreich vorantreiben können.“

    Ulf von Haacke, Managing Director von 3i Deutschland, kommentierte: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Formel D. Das Unternehmen ist zwar global aufgestellt, erwirtschaftet aber immer noch 75 Prozent seines Umsatzes in Europa. Dementsprechend gibt es hier noch erhebliches Wachstumspotential, das Formel D mit seinen bestehenden Kunden in Asien und den USA erschließen kann. In diesem fragmentierten Markt sehen wir reichlich Wachstumschancen – auch durch M&A-Transaktionen“.

    Formel D übernimmt für die Automobilindustrie die Qualitätssicherung von Produkten und Prozessen entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Troisdorf bei Köln ist an über 80 Standorten in 19 Ländern vertreten, und damit auf allen relevanten Automobilmärkten aktiv. Zu den Kunden zählen sowohl Fahrzeughersteller als auch Zulieferunternehmen weltweit. Mehr als 7.000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2016 einen Umsatz von rund 255 Mio. Euro. 2012 lag der Umsatz noch bei 124 Mio. Euro. Claus Niedworok, der das Unternehmen zusammen mit Dr. Holger Jené und Dr. Jürgen Laakmann führt: “Die DBAG hat uns seit ihrem Einstieg erfolgreich dabei unterstützt, unsere heutige Marktposition zu erreichen. Gleichzeitig haben wir unsere Prozesse und Strukturen konsequent auf weiteres Wachstum ausgerichtet. Die Finanzierung dieses Wachstums muss aber auch in Zukunft solide abgesichert sein. Darum ist 3i für uns ein idealer Gesellschafter, der unsere Strategie mittragen und die Erfolgsgeschichte fortschreiben wird.“ Formel D als ein führender Anbieter im Bereich Qualitätsdienstleistungen in der Automobilindustrie ist strategisch gut aufgestellt, um auch von den zu erwartenden Konsolidierungsprozessen der Branche zu profitieren.

    Für Mitarbeiter und Kunden bringt der Eigentümerwechsel keine Veränderungen mit sich. Geschäftsfelder und Ansprechpartner ändern sich nicht. Schwerpunkte setzt man weiterhin in den Bereichen Produktentwicklung, Produktion und Aftersales. Geschäftsführer Dr. Holger Jené: „Wir unterstützen unsere Kunden bei der Absicherung der Marktreife von Fahrzeugen und Komponenten und sorgen für die Implementierung und Optimierung von Service-Prozessen.“ So stellt Formel D beispielsweise sicher, dass bereits in der Entwicklungsphase die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass ein Fahrzeug oder ein Bauteil nach Abschluss von Tests fehlerfrei und prozessoptimiert produziert werden kann. Dazu gehört u.a. das Management kompletter Testfahrzeug-Flotten, die Durchführung von Testfahrten oder der komplette Betrieb von Testzentren.

    In der Produktion sichert Formel D mit maßgeschneiderten Dienstleistungen einerseits die Qualität der gefertigten Produkte, andererseits einen optimalen Ablauf der Produktionsprozesse. Und das nicht nur auf Seiten der Automobilhersteller, sondern auch bei den Zulieferern: Lieferantenauswahl, -qualifizierung und -entwicklung gehören hier zum Leistungsprofil. Bei kritischen Projektanläufen oder bei Lieferantenproblemen bietet Formel D zeitnah die erforderlichen Ressourcen und Lösungen, um zum Beispiel Mängel an Fahrzeugen, Bauteilen oder Prozessen zu beheben. Im Aftersales-Bereich übernimmt Formel D unter anderem die Nachbearbeitung und Nachrüstung von Neufahrzeugen vor der Auslieferung, die Durchführung von standardisierten und individuellen Service-Trainings oder das Management von Gewährleistungsfällen.

    In Zukunft sieht man weitere, noch nicht genutzte Potenziale bei bestehenden Kunden, die heute nur Teile des breiten Dienstleistungsportfolios nutzen. Dr. Jürgen Laakmann, Geschäftsführer bei Formel D: „Aber auch bei der Neukundenakquise waren wir in der jüngeren Vergangenheit sehr erfolgreich. Beide Aktionsfelder, Cross Selling und Kundenerschließung, werden wir in den Fokus nehmen. Der Markt hat für uns noch immer großes Potenzial, und die neue Eigentümerstruktur bietet optimale Rahmenbedingungen, um dieses für weiteres Wachstum zu heben.“

    Pressekontakt
    Formel D Unternehmensgruppe
    Katharina Breuer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    T +49 2241 / 996 222 │ F +49 2241 / 996 8720
    pr@formeld.com | www.formeld.com

    Pressemitteilung als PDF downloaden

  • 25.05.2016: Formel D UK auf der Automechanika in Birmingham

    Formel D präsentiert dem Fachpublikum auf der Automechanika in Birmingham vom 7. bis 9. Juni 2016 ihr umfangreiches Serviceportfolio im Bereich Produktentwicklung, Produktion und Aftersales.

    Die Automechanika findet in diesem Jahr erstmals im britischen Birmingham statt und verdeutlicht damit die Bedeutung des britischen Markts. Die Fachmesse im Aftermarket-Segment bietet für die Automobilindustrie die Möglichkeit, Innovationen entlang der automobilen Wertschöpfungskette zu präsentieren. Auf einer Fläche von 21.000 Quadratmetern stellen hunderte Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen vor, mit denen sie OEMs und Zulieferer im Aftermarket unterstützen.

    Serviceintervalle, Händlerbetreuung und Gewährleistungsmanagement wirken sich entscheidend auf die Zufriedenheit von Autokäufern und damit ihre Markenbindung aus. Formel D präsentiert dem Fachpublikum auf der Automechanika in Birmingham vom 7. bis 9. Juni 2016 ihr umfangreiches Serviceportfolio im Bereich Aftersales sowie Leistungen in der Produktentwicklung und Produktion mit einem eigenen Messestand. Formel D informiert interessierte Fachbesucher aus der Automobil- und Zulieferindustrie über marktführende Konzepte und individuelle, skalierbare Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung entlang der kompletten automobilen Wertschöpfungskette. Bereits seit über 20 Jahren unterstützt Formel D ihre Kunden in Großbritannien vor Ort mit Lösungen in den Bereichen Produktentwicklung, Produktion und Aftersales. Dazu zählen unter anderem individuelle Fahrzeugaufbereitungen, Gewährleistungsmanagement und die Konfiguration von Showfahrzeugen. „Als Partner weltweiten, aber auch speziell der britischen, Automobilindustrie sind wir Teil des Netzwerks. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir neben unserem aktuellen Portfolio vor allem den wachstumsstarken Aftersales-Bereich in den Fokus des Messeauftritts rücken“, sagt Davies. „Die Automechanika ist eine großartige Möglichkeit, unsere Zielgruppe zu erreichen.“

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand auf der Automechanika Birmingham in Halle 10, Stand J33.

    Pressemitteilung als PDF downloaden

  • 31.07.2015: Eine starke Marke positioniert sich neu

    Formel D optimiert Produktportfolio und erneuert Design

    Im Vorfeld der IAA 2015 setzt der global erfolgreiche Dienstleistungspartner der Automobilindustrie seine strategische Neuausrichtung durch eine konsequente Restrukturierung des Produktportfolios um. Formel D verbindet im Rahmen eines umfassenden Relaunchs ihrer Corporate Identity fundierte Expertise und Unternehmenswerte mit strukturell optimierten Leistungen entlang der gesamten automobilen Wertschöpfungskette.

    Formel D unterstützt ihre Kunden weltweit seit mehr als 20 Jahren mit kontinuierlicher Qualität und Professionalität bei der Absicherung der Marktreife von Fahrzeugen und Komponenten sowie bei der Implementierung und Optimierung von Serviceprozessen. Im Fokus steht dabei immer die Entwicklung von marktführenden Konzepten und individuellen, skalierbaren Lösungen zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung.

    Sichtbare Modernisierung

    Der strategischen Neuausrichtung folgt nun die Umsetzung auf struktureller und visueller Ebene. „Durch unsere tägliche Arbeit haben wir uns bei unseren Kunden bereits einen sehr guten Ruf erarbeitet. Wir sind erfolgreich, weil wir mit Teamspirit, Professionalität und Passion arbeiten, daher vertrauen uns die großen Marken der Automobilindustrie – weltweit“, erläutert Dr. Jürgen Laakmann, einer der drei Geschäftsführer von Formel D. „Wir wollen alle Möglichkeiten nutzen, dieses Vertrauen in Formel D noch zu steigern. Unser Anspruch ist es, der ‚Antrieb der Automotive Service Industry‘ zu sein“, begründet Laakmann den Relaunch und die damit einhergehende Neupositionierung der Marke.

    Mit ihrer neuen Corporate Identity kommuniziert Formel D diese Motivation auch auf visueller Ebene. „Uns war schnell klar, dass wir zur Umsetzung unserer neuen Markenpositionierung unseren Außenauftritt überarbeiten mussten“, sagt Claus Niedworok, Geschäftsführer Formel D. „Der neue Auftritt ist ein sichtbares Zeichen der Weiterentwicklung von Formel D als moderner und selbstbewusster Partner der Automobilindustrie. Alle Mitarbeiter tragen zur Umsetzung unserer Positionierung bei und prägen unser Image weltweit mit“, so Niedworok weiter. Die Herausforderung, eine sichtbare Modernisierung zu realisieren und dabei den Wiedererkennungswert der Marke zu wahren, gelingt, indem bestehende Markenzeichen ergänzt werden, statt diese zu ersetzen. Eine klare Farbgebung und dynamische Gestaltungsmerkmale verdeutlichen den Automotive-Fokus der Marke Formel D, was sich unter anderem im Messeauftritt bei der diesjährigen IAA widerspiegelt.

    Transparente Strukturen

    Die Mischung aus bereits erfolgreichen Leistungen und modernisierten Elementen setzt sich auch auf inhaltlicher Ebene konsequent fort. Im Rahmen des Relaunchs systematisiert Formel D ihr Leistungsportfolio neu, teilt es in die Segmente Produktentwicklung, Produktion und Aftersales auf und schafft so eine hohe strukturelle Transparenz. „Wir haben unser Portfolio fokussiert und am Bedarf unserer Kunden ausgerichtet. Diese suchen verstärkt Partner, die sie in allen Phasen des Lebenszyklus ihres Produkts unterstützen können“, erklärt Dr. Holger Jené, Geschäftsführer Formel D. „Um uns als kompetenter Lösungsanbieter für zunehmend komplexe Aufgaben klar zu positionieren, haben wir unsere Dienstleistungen neu strukturiert. Dabei orientieren wir uns an den Phasen der automobilen Wertschöpfungskette.“

    Im Segment Produktentwicklung unterstützt Formel D ihre Kunden beispielsweise bei der Fahrzeugerprobung, baut Erprobungsträger und Testfahrzeuge auf, betreibt aber auch Testcenter und begleitet im Homologationsprozess. Der daran anknüpfende Bereich der Produktion umfasst unter anderem Dienstleistungen wie Lieferanten-, Qualitäts-, Anlauf- und Serienmanagement. Das Segment Aftersales beinhaltet Service-, Fahrzeug-, Händler- und Gewährleistungsmanagement.

    Formel D auf der IAA

    Auf der IAA 2015 haben Besucher die Möglichkeit, sich vor Ort einen Eindruck vom visuell und inhaltlich neu strukturierten Auftritt der Formel D zu verschaffen. In Halle 4 an Stand A05 überzeugt Formel D mit einem dynamischen, frischen Standdesign und kompetenten Ansprechpartnern rund um die Themen Relaunch, Produktportfolio und Markenpositionierung.

    Pressemitteilung als PDF downloaden

  • 26.03.2015: Formel D als Aussteller auf der Auto Shanghai 2015

    Formel D als Aussteller auf der Auto Shanghai 2015

    Die Auto Shanghai 2015 findet vom 22. bis 29. April 2015 im National Center for Exhibition and Convention in Shanghai statt. Die Leitmesse der Automobilindustrie in Asien richtet sich insbesondere an OEMs und Zulieferer sowie ein internationales Fachpublikum. Insgesamt werden mehr als eine Millionen Besucher erwartet.

    Für Formel D als unabhängiger, globaler Partner für die Automobilindustrie bietet die Auto Shanghai eine optimale Basis, um neben Trends und Entwicklungen des chinesischen Automobilmarktes über Innovationen und Produktneuheiten zu informieren. Im German Pavilion in Halle 6.2 Stand 6B E415 präsentiert die Formel D Group das gesamte Leistungsportfolio mit Produktions-, Qualitäts- und Aftersales-Dienstleistungen entlang der automobilen Wertschöpfungskette. Darüber hinaus stellt das Unternehmen ergänzende, umfassende Lösungen vor, die sich weltweit nahtlos in bestehende Kundenprozesse integrieren.

    Seit der Gründung der Shanghai Formel D Technology and Engineering Co., Ltd. im Jahr 2005, konnte Formel D erfolgreich professionelle Dienstleistungen für OEMs und Zulieferer in China realisieren. Aufgrund der wachsenden Nachfrage erweiterte die Formel D Group die Präsenz um neun weitere Standorte in Peking, Changchun, Changshu, Chengdu, Chongqing, Daqing, Shenyang, Shenzhen und Wuhan. Durch die Teilnahme verdeutlicht das Unternehmen die Wichtigkeit des Automobilstandortes China.

    Neben dem Verband der Automobilindustrie (VDA) wird die Messe auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) unterstützt.

SITEMAP


Unternehmen

Portrait

Standorte

Organisation

Leistungen

Produktentwicklung

Produktion

Aftersales

Referenzen

Karriere

Arbeiten bei Formel D

Einstiegsmöglichkeiten

Stellenangebote

Kontakt