Formel D

Management

  • Dr. Jürgen Laakmann Dr. Jürgen Laakmann CEO
    • Der Geschäftsleitung des Unternehmens steht Dr. Jürgen Laakmann als CEO vor. Er wechselte 2002 zu Formel D und ist seit 2005 Mitglied der Geschäftsführung. Im Juli 2017 wurde er zum CEO ernannt.

      Nach erfolgreichem Abschluss seines Maschinenbaustudiums mit Fachrichtung Fertigungstechnik in Aachen promovierte Dr. Laakmann in diesem Bereich. In der Zeit von 1997 bis 2000 initiierte er als verantwortlicher Geschäftsführer die Auslandsniederlassung eines deutschen Softwareanbieters für mittelständische Fertigungsbetriebe und etablierte diese erfolgreich am Markt. Vor seinem Start als Niederlassungsleiter bei Formel D in München im April 2002, verantwortete er als Vertriebsdirektor eines südafrikanischen Unternehmens die Entwicklung des europäischen Marktes.

  • Gian Mario Deligios Gian Mario Deligios CFO
    • Gian Mario Deligios ist seit Januar 2020 Chief Financial Officer (CFO) der Formel D Unternehmensgruppe. Der Finanzmanager kann auf viele Jahre Erfahrung auf Führungspositionen in der Automobilindustrie zurückblicken.

      Vor seinem Engagement bei Formel D war Deligios von 2015 bis 2019 als Group Chief Financial Officer bei Witte Automotive tätig. Zuvor wirkte er unter anderem drei Jahre lang als Group Chief Financial Officer und Group Managing Director für die BOA Group sowie zehn Jahre lang als Finance Director Business Unit Metals JCI, Group Chief Financial Officer und Managing Director CRH Group für Johnson Controls Inc. bzw. die C. Rob. Hammerstein (CRH) Group.

      Sein Diplomstudium der Wirtschaftswissenschaften beendete Deligios erfolgreich an der Universität Hohenheim in Stuttgart.

  • Dr. Thomas Klukas Dr. Thomas Klukas COO
    • Thomas Klukas ist seit Juni 2020 als Chief Operating Officer (COO) bei der Formel D Group tätig. Der Wirtschaftsingenieur besitzt langjährige internationale Erfahrungen und bekleidete verschiedene hochrangige internationale Führungspositionen.

      Bevor er zu Formel D wechselte, leitete Dr. Klukas den Bereich Automotive als Vorstandsmitglied des international führenden Testing-, Inspection- und Certification-Konzerns SGS SA mit Sitz in Genf. Zuvor war er in leitender Führungsposition für die DEKRA SE im In- und Ausland aktiv.

      Nach Studium an der Technischen Universität in Karlsruhe schloss Thomas Klukas 1999 erfolgreich seine Promotion im Ingenieurswesen an der Universität Kaiserslautern ab.

  • Dinggui Gao Dinggui Gao Managing Director China
    • Dinggui Gao ist seit Oktober 2017 Managing Director China bei Formel D. Er bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in international tätigen Unternehmen mit.

      Nach dem Erwerb eines Abschlusses im Fach Maschinenbau (B.Sc.) in Wuhan und der erfolgreichen Teilnahme an einem MBA-Programm in Peking war er für verschiedene Unternehmen in Führungspositionen tätig. Vor seiner Tätigkeit für Formel D war er Präsident bei Sandvik Construction. Er hat zudem bei Bosch, Honeywell Automotive und Eagle Ottawa umfangreiche Erfahrung in der Automobilindustrie gesammelt.

  • Matthias Grossmann Matthias Grossmann Vice President Strategy & Digitalization
    • Der Bereich Strategie und Digitalisierung wird von Matthias Grossmann geleitet. Er ist seit September 2018 für Formel D tätig und bringt umfassende internationale Erfahrung aus dem Qualitätsmanagement und der Dienstleistungsindustrie mit – speziell im Bereich Digitalisierung.

      Nach erfolgreichem Abschluss seines Maschinenbaustudiums an der RWTH Aachen half Matthias Grossmann, das Fraunhofer Center für Manufacturing Innovation in Boston aufzubauen und sammelte durch Großprojekte in der Automobilindustrie wichtige Erfahrungen. Von 2000 bis 2013 leitete er als verantwortlicher Geschäftsführer die Auslandsniederlassung eines deutschen Anbieters für Qualitätsmanagement-Software. Ab 2009 war er außerdem für die weltweite Produktentwicklung zuständig und betreute mit seinem Team wichtige deutsche OEMs. Vor seinem Wechsel zu Formel D wirkte er als COO bei einem IT-/Digitalisierungsexperten.

  • Gerry Hodapp Gerry Hodapp Vice President Business Development
    • Gerry Hodapp hat die Position des Vice President Business Development inne. Er kam 2014 als Direktor mit Verantwortung für die NAFTA-Regionen zu Formel D. Im Jahr 2016 übernahm er die Position des Vice President Americas. Seine aktuelle Position hat er seit 2019 inne und konzentriert sich im Zuge dessen auf die Geschäftsentwicklung.

      Gerry Hodapp verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in allen Bereichen der strategischen Geschäftsentwicklung und des Wachstums in der Automobilindustrie. Bevor er 2005 seine eigene Beratungsfirma gründete, hatte er leitende Positionen bei Ford Motor Company und Visteon Corporation inne. Seine Beratungstätigkeit bei Formel D mündete in seine heutige Position im Unternehmen.

  • Dr. Marcel Klehr Dr. Marcel Klehr Vice President Germany
    • Marcel Klehr wechselte 2012 zu Formel D und führt seit Juli 2017 verantwortlich als Vice President Germany die Aktivitäten von Formel D in der Region Deutschland. Zudem ist er bereits seit 2013 für die Formel D Tochtergesellschaft in Südafrika verantwortlich.

      Zuvor leitete er von Böblingen aus eine operative Region in Deutschland. Von 2013 bis 2016 führte er den deutschen Vertrieb. Vor seinem Start als Project Manager bei Formel D in München 2012 war er mehrere Jahre als Vertriebs- und Projektmanager bei einem großen Systemzulieferer in der Bauindustrie tätig.

  • Dennis Kunz Dennis Kunz Vice President Americas
    • Dennis Kunz ist seit 2008 für Formel D in den USA tätig. Als Key Account Manager, Project Manager, Technical Director und Director of Operations war er über seine bisherige Laufbahn bei Formel D hinweg mitverantwortlich für den Aufbau und den Ausbau der Organisation in Nordamerika. Außerdem leistete er einen wichtigen Beitrag zur Etablierung von Formel D als Partner für unsere Kunden an mehreren Standorten in den USA. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Unternehmen sowie seiner erfolgreichen Arbeit vor Ort übernahm er Anfang 2019 die Position des Vice President Americas.

      Vor seiner Beschäftigung bei Formel D schloss Dennis Kunz erfolgreich sein Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur Maschinenbau an der Fachhochschule Kempten im Allgäu ab.

  • Martin Pekár Martin Pekár Vice President Central & Eastern Europe
    • Martin Pekár kam 2013 zu Formel D und war zunächst als Sales Director und dann als Operations Director tätig. Jetzt verantwortet er das Geschäft von Formel D in Polen, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn, Russland und Rumänien. Im August 2017 übernahm er die Rolle des Vice President CEE.

      Nach seinem Hochschulabschluss im Fach Maschinenbau im Jahr 2001 war Martin Pekár in verschiedenen Positionen für mehrere Automobilhersteller und einen Energietechnik-Dienstleister tätig. Er begann als Qualitätsprüfer und stieg dann zum Vorarbeiter, Koordinator, Projektmanager, Niederlassungsleiter und Geschäftsführer auf. 2011 nahm er ein Studium im Rahmen des MBA-Programms der University of New York in Prag auf.

  • Claude Roy Claude Roy Vice President Western Europe & Africa
    • Claude Roy kam 2018 als Director Operations zu Formel D Frankreich. Seit Oktober 2019 ist er für die FAB-Region (Frankreich, Nordafrika & Benelux) im Bereich Sales & Development verantwortlich.

      Nach seinem Abschluss am "Chambre de commerce de Paris", wo er Metallurgie-Ingenieurwesen studierte, konnte Claude Roy im Zuge seiner Tätigkeit für ein Unternehmen in der Gussbranche sein Wissen über Metallurgie erweitern.

      Von 1998 bis 2005 war er Produktionsleiter eines Unternehmens mit Sitz in Las Vegas, zudem schloss er 2001 sein Studium an der Nevada University mit einem Abschluss in Betriebswirtschaft ab. Seit 2005 ist Claude Roy in der Automobilindustrie tätig.

  • Mérouane Semmani Mérouane Semmani Vice President Operations Region FAB
    • Im Oktober 2019 übernahm Mérouane Semmani bei Formel D die Position des Vice President Operations für die Regionen Frankreich, Nordafrika und Benelux (FAB).

      Nach seiner Tätigkeit für französische Hersteller kam Mérouane Semmani 2007 als Supervisor zu CPS Quality. Im Jahr 2008 wurde er zum Direktor der Region Île-de-France befördert.

      Zwei Jahre später wurde er bei CPS General Manager Frankreich und schließlich im Jahr 2017 Vice President.

  • Wei Zhang Wei Zhang Vice President China
    • Wei Zhang hat Anfang 2020 die Position des Vice President China übernommen. 2012 startete er seine Karriere bei Formel D als Project Manager, bevor er 2014 zum Technical Director und 2017 schließlich zum Director aufstieg.

      Vor seinem Engagement bei Formel D sammelte Wei Zhang bereits zahlreiche Erfahrungen in der Automobilindustrie – bei Denso Tianjin als Qualitätsingenieur und bei einem Hersteller für Antriebssysteme von Elektrofahrzeugen als Qualitätsmanager. Zuvor schloss er erfolgreich sein Bachelor-Studium in den Fachbereichen „Elektrotechnik und Automatisierung“ sowie „Informatik und Technik“ ab.

SITEMAP


Unternehmen

Portrait

Standorte

Organisation

Leistungen

Produktentwicklung

Produktion

Aftersales

Referenzen

Karriere

Arbeiten bei Formel D

Einstiegsmöglichkeiten

Stellenangebote

Kontakt